Close

Vita

Die Sopranistin Tanja Obalski studierte zunächst Querflöte an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, später klassischen Gesang und Historische Aufführungspraxis am Conservatorium van Amsterdam. Ihre Professoren waren Margreet Honig und Howard Crook. Sie schloss ihr Studium 2003 mit Erfolg ab.

Des weiteren nahm sie teil an Meisterklassen von u.a. Jill Feldman und Emma Kirkby. 2005 war sie Laureatin beim „Concours International de Chant Baroque de Chimay“ und 2007 Finalistin beim Oratorienwettbewerb „Nederlandse Vocalisten Presentatie“.

Als Solistin ist sie in Oratorien, Kantaten und Kammermusikkonzerten zu hören, sowohl in den Niederlanden als auch im Ausland. Auch auf Aufnahmen ist sie solistisch zu hören, u.a. auf CDs mit der Rheinischen Kantorei (Hermann Max) und Combattimento, oder diversen Radioaufnahmen mit dem Niederländischen Rundfunkchor.

Tanja ist auch eine vielgefragte Ensemblesängerin. Sie sang regelmäßig bei u.a. de Nederlandse Bachvereniging (Jos van Veldhoven), Capella Amsterdam en Collegium Vocale Gent (Philippe Herreweghe). Zur Zeit ist sie vielfältig zu hören mit den Niederländischen Kammerchor, Amsterdam Baroque Choir (Ton Koopman) und natürlich dem Niederländischen Rundfunkchor (Groot Omroepkoor)